Orientierung

Den Weg voran schreiten!

Der erste Kontakt

Auch wenn Zweifel auftreten sollten, ob Psychotherapie Ihnen überhaupt helfen könnte, würde ich Sie gerne motivieren sich trotzdem zu einer Kontaktaufnahme zu überwinden. Den ersten Schritt in Richtung einer Veränderung zu machen kann sich lohnen. Die Alternative, also die bekannte alte Routine, weiterzuleben – hat wahrscheinlich wenig Anziehungskraft, da dies wahrscheinlich zu den Veränderungswünschen die Sie vermutlich in sich spüren geführt haben.

Das Erstgespräch und das Kennenlernen

Während diesem Gespräch sprechen wir über Ihre Anliegen. Anschließend besprechen wir gemeinsam ob bei Ihnen Psychotherapie empfohlen bzw. indiziert ist. Weitere Themen werden mögliche Therapieziele, die Rahmenbedingungen der Therapie, die absolute Verschwiegenheit zu der ich verpflichtet bin, sowie einige weitere wichtige Informationen sein. 
Dauer des Erstgespräches: 60min 
Kosten: EUR 50 (Für das Erstgespräch in den Praxisräumlichkeiten)

Ihre Entscheidung zum Start der Therapie

Während des Erstgesprächs geht es insbesondere darum, dass Sie die Möglichkeit erhalten mich kennenzulernen und für sich entscheiden können, ob Sie bei mir eine Psychotherapie beginnen wollen. Daher ist es nicht notwendig, dass Sie sich sofort entscheiden. Sie können sich anschliessend 
in Ruhe zu Hause darüber Gedanken machen. 
Hilfreiche Überlegungen könnten sein: 
Fühlten Sie sich wohl? 
Haben Sie sich verstanden gefühlt? Leider kann dieses Foto dzt. nicht dargestellt werden
Können Sie sich vorstellen im weiteren Verlauf ein Vertrauensverhältnis im therapeutischen Rahmen zu mir auf zu bauen?

Start der Therapie

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben eine Psychotherapie bei mir zu starten, würde ich Sie bitten mit mir die erste Therapiestunde zu vereinbaren. 
Im Normalfall: 
Dauer der Sitzungen: 50min (1 Einheit) 
Frequenz: 1x/Woche 

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist eine Refundierung mit der Krankenkasse leider nicht möglich.

Dauer der Therapie

Die Dauer der Therapie, sowie die gesamt Anzahl der Therapie-Einheiten ist im Voraus nur schwer einzuschätzen. Diese richtet sich nach der Art ihres Anliegens, dem individuellen Fortschritt im Therapieverlauf und ihren Vorstellungen. Im weiteren Verlauf der Therapie kann dann eine Einschätzung der voraussichtlichen Dauer durchgeführt werden. 
Da Regelmäßigkeit als ein wesentlicher Wirkfaktor in der Psychotherapie angesehen wird, ist ein niederfrequenter Kontakt (z.B. 1x alle 2 Wochen) nur bedingt und in Ausnahme-Fällen zu empfehlen. Die Entscheidung letztlich bleibt allerdings bei Ihnen. 
In Akutphasen oder Krisen können wir höher- frequente Einheiten einplanen.

Das Therapieende

Wie schon im vorigen Punkt erwähnt, liegt die Entscheidung zum Start, als auch die Beendigung einer Therapie bei Ihnen. Ich bin in meiner Tätigkeit als Psychotherapeut (kognitive Verhaltenstherapie) motiviert und verpflichtet in jedem Fall möglichst authentisch, ehrlich und professionell zu arbeiten. Sobald die Fragestellung des Therapieendes innerhalb des psychotherapeutischen Prozesses auftaucht, werde ich Sie dabei selbstverständlich unterstützen. 
Wenn es zeitlich möglich ist, würde ich mir gerne am Ende der Therapie mit Ihnen noch eine abschließende Einheit vereinbaren. Diese soll eine Zusammenfassung des Therapieverlaufes, ein Ausblick nach vorne und ein Feedback an mich beinhalten. 

Weitere offene Fragen und Punkte können wir gerne in einem Erstgespräch klären.