Zitrone

20 Gründe mit einer Psychotherapie zu beginnen


Die meisten Menschen erleben in ihrem Leben einen schwierigen Abschnitt, der unterschiedlichste negative Gefühle und Gedanken mit sich bringt. Diese werden im Verlauf immer mehr als selbstverständlich angesehen. 
Genau an diesem Punkt sollten Sie sich fragen: "Ist das ok für mich - so wie es gerade ist?" 
Wenn nicht und ein Punkt der unten angeführten trifft vielleicht sogar auf Sie zu - dann würde ich Ihnen empfehlen mit mir in Kontakt zu treten und ein unverbindliches Erstgespräch zu vereinbaren. 

Psychotherapie kann immer dann gut wirksam sein, wenn Sie wollen, dass sich etwas ändert!

  • Ich fühle mich niedergeschlagen, erschöpft, müde oder antriebslos.
  • Ich bin einsam, traurig oder habe keine Freude am Leben.
  • Es fällt mir schwer mich zu konzentrieren oder ich fühle mich ständig überfordert.
  • Ich denke manchmal an Selbstmord oder habe mir schon vorgestellt mich umzubringen.
  • Ich durchlebe gerade eine sehr belastende Veränderungskrise (z.B.: Tod, Scheidung, Trennung, Unfall oder Erkrankung) die ich alleine kaum bewältigen kann.
  • Ich bin süchtig nach Alkohol, Essen, Drogen, Spielen oder neuen Medien (Internet, Konsole- oder Computer-Spiele).
  • Ich habe Probleme Entscheidungen zu fällen, und habe Schwierigkeiten diese anderen Menschen gegenüber zu äußern.
  • Ich fühle mich innerlich gezwungen oft dasselbe zu denken oder wiederhole bestimmte Handlungen immer wieder. Das belastet mich sehr.
  • Ich habe Probleme mit meiner Sexualität.
  • Ich habe Schmerzen oder fühle mich oftmals kränklich, obwohl es dafür keinen medizinischen Nachweis gibt.
  • Ich habe oft Herzklopfen und muss Ängste ausstehen.
  • Ich leide immer wieder unter starken Ängsten, die mich in meinen Leben einschränken.
  • Ich habe oft Gedanken, die ich niemanden in meinem sozialen Umfeld mitteilen kann und schäme mich dafür.
  • Meine Beziehung ist gerade sehr schwierig und sie belastet mich.
  • In der Kindererziehung fühle ich mich dauerhaft überfordert.
  • Ich habe Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen Menschen.
  • Ich verwende jeden Tag Aufputsch-, Beruhigungs oder Schlafmittel, dies belastet mich.
  • Ich sehe Dinge/Personen die Andere nicht sehen oder höre Stimmen obwohl niemand im Raum ist.
  • Ich fühle mich verfolgt, habe Ideen die mir selbst unrealistisch vorkommen oder bin gegenüber meinem sozialen Umfeld sehr misstrauisch.
  • Meinen Selbstwert schätze ich als sehr gering ein.